Einsatz des ESO ES 3.0 auf der A60 in Höhe km 15,1

Auf der A60 in Höhe km 15,1 in Mainz-Hechtsheim FR Bingen wird als Messgerät der sogenannte ESO ES 3.0 eingesetzt. Dieses Messgerät ist auch besser bekannt als Einseitensensor 3.0. Hergestellt wird der Blitzer von der Firma “ESO”.

Wie sehr häufig auf der A60 wird auch in Höhe km 15,1 der ESO ES 3.0 eingesetzt. Der Blitzer ist am Rand der rechten Fahrbahn installiert und blitzt entsprechend alle Spuren.

Sie wurden auf der A60 Mainz-Hechtsheim geblitzt??
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.

Der ESO ES 3.0 ist kein klassischer “Blitzer”

Der Blitzer nicht wie allgemein gedacht ein Blitzer der mit einem Lichtblitz auslöst. Er gehört zur Gruppe der Lichtschrankenblitzer und verfügt über 5 Sensoren. Der Einseitensensor auf der A60 in Höhe km 15,1 Mainz-Hechtsheim ermittelt die Geschwindigkeit der vorbeifahrenden Fahrzeuge anhand von Grauwertbildern und der klassischen Weg-Zeit-Messung.

 

ESO ES 3.0 wird nicht von Radarwarnern erfasst

Durch die Nutzung von Lichtsensoren-Technologie wird dieses Messgerät von herkömmlichen, verbotenen Radarwarnern nicht erkannt und ist deshalb bei Gemeinden besonders gerne gesehen. Dazu ist der “Blitzer” in der Lage gleichzeitg 3 Fahrspuren zu überwachen und somit möglichst effektiv zu messen.

 

Was für Fehler können auftauchen?

Wie bei jedem anderen Messgerät oder auch Blitzer können auch hier Messfehler auftauchen. Für die korrekte Einstellung des Gerätes bedarf es eingewiesenem Fachpersonal.  Der Messbeamte muss z.B auch Neigungswinkel der Straße, Fahrbanstreifenbreite, usw. dokumentieren.